Die Erde 🌍 dreht sich pro Tag einmal um die eigene Achse, was uns den Eindruck vermittelt, die Sonne würde auf- und untergehen.

Dabei rotiert die Erde innerhalb eines Jahres um die Sonne☀️,
was unter anderem die Jahreszeiten entstehen lässt, je nachdem, wie nah oder fern wir jeweils der Sonne sind.

Der Mond 🌓 wechselt innerhalb von 15 Tagen von Voll- auf Neumond und umgekehrt

Er hält die Erdachse in der Balance ⚖️ und reguliert die Geschwindigkeit 💫, mit der die Erde rotiert, was ebenfalls dazu führt, dass wir Jahreszeiten haben, ebenso den gleichbleibenden Wechsel von Tag und Nacht.

Außerdem ist er durch das Magnetfeld verantwortlich dafür, dass wir die Gezeiten des Meeres von Ebbe und Flut 🌊 erleben.

Dies sind lediglich ein paar sehr vereinfachte Beispiele, die unmittelbaren Einfluss auf das Leben auf der Erde haben und es im Grunde überhaupt erst möglich machen.

Wie ist es vorstellbar,
dass wenn alles so sehr mit allem zusammenhängt 🧶 ,
es keinen Einfluss darauf haben kann,
was uns als Individuen mit unserem individuellen Lebensplan angeht?

Spielt es keine Rolle,
wann genau Du wo auf diesem Planeten geboren worden bist und wirken sich diese Umstände nicht auch irgendwie auf Dein gesamtes Leben aus?

Das Leben im allgemeinen ist ein fragiles Netz 🕸 von Wechselwirkungen mit uns als Protagonisten, die sich rühmen, die einzigen “bewussten” Lebewesen auf der Erde zu sein.

Doch wie sehr nutzen wir die “Gabe des Bewusst-SEINS”?

Die Fähigkeit,
bewusst bei sich sein zu können,
sich seines Selbst bewusst zu sein, macht uns individuell, haben wir doch jederzeit die Möglichkeit, uns FÜR oder GEGEN etwas zu entscheiden, in der Gewissheit, dass unsere Entscheidungen immer auch eine Konsequenz nach sich ziehen…wenn wir doch nur unsere Möglichkeiten (er-)kennen würden…

Die Handlungen jedes Menschen nehmen Einfluss aufeinander, positiv oder negativ, so wie ein Stein, der ins Wasser geworfen wird, kreisförmige Wellen erzeugt, die sich um ihn ausbreiten.

Der Stein sinkt auf den Grund und verändert diesen, weil er vorher nicht dagewesen ist, auch wenn die Wellen an der Oberfläche abgeklungen sind.

Doch ist uns allen das jederzeit BEWUSST, dass dieser Umstand uns von den meisten Lebensformen unterscheidet und die bewusste Auseinandersetzung mit der menschlichen Gesellschaft als EINER GEMEINSCHAFT möglich ist?

Braucht es die “herausragenden Köpfe”, die “Mächtigen der Erde” oder braucht es nicht vielmehr uns alle,
deren Herzen jenseits von Gesetzgebungen durch unser tägliches Handeln dazu beitragen können, dass wir näher zusammenrücken und dafür Sorge tragen, dass es unseren “Nächsten” nicht schlechter geht, als uns selbst.

“Wenn jeder an sich selber denkt, ist an jeden gedacht” – und wenn jeder an seinen Nächsten mitdenkt, wird eine Bewegung daraus, die tatsächlich ALLE Menschen mit einbezieht, wenn die “Nächsten” nicht wechselseitig wiederum nur an einander denken 🤔.

Und wenn wir darüber hinaus erkennen, dass die Ressourcen auf unserem Planten ausreichend vorhanden für alle sind, wenn sie denn gerechter verteilt würden, dann kann unser BewusstSEIN
über das bessere Miteinander der Menschen auch positiv auf den Zustand unseres Planetens einwirken.

Daher ist unsere Bitte 🙏 an Dich bleibe bei Dir und handle bewusst.

Und lass uns gemeinsam eine BITTE abgeben, dass es sich bald wieder alles ändert.

Herzkanal Grüße Alexandra & Armin