…war mein (Alexandras) Einstieg in einen Gruppencall über die Energie der Rauhnächte im Monat Mai.

Außerdem noch als Untertitel:

„Lass die Masken fallen & lebe im JETZT!

Ich spreche hier von den inneren, emotionalen Masken, hinter denen viele Menschen aus unterschiedlichen Gründen ihre wahre Identität verbergen.

Worum geht’s wirklich bei Dir – in DEINEM LEBEN?

Nachdem wir ein wenig über die Interpretationen der beiden Einstiegs-Sätze gesprochen haben, sagte eine Teilnehmerin, das Bild der Masken ließe sich sehr schön auf die aktuelle Zeit übertragen, wie schön es wäre, wenn sich alle Menschen wieder mit „offenem Gesicht“ begegnen können…, wobei es einigen eventuell sogar recht ist, dass sie einen Schutz vor sich hertragen „müssen“.

Unabhängig davon, dass wir froh sein können, in diesem Land noch so viele Freiheiten genießen zu können, wird sich zeigen, was die aktuellen Maßnahmen für Auswirkungen haben werden, was uns davon noch über längere Zeit hinweg begleiten wird.

Wenn es eine neue Form der Achtsamkeit im Umgang untereinander fördert – herzlich willkommen.

Als ich (Armin) in den 90-er Jahren in England gewesen bin, war ich von der Disziplin beeindruckt, zum Beispiel von den Warteschlangen an den Bushaltestellen, in denen jedeR den Platz akzeptiert hat, ohne „aus der Reihe zu tanzen“.

Genauso die Ordnung auf den Rolltreppen „stand on the right & walk on the left“ – „Rechts stehen – links gehen“… was ich nicht als Einschränkung meiner Persönlichkeitsrechte empfunden habe, sondern was dazu geführt hat, dass jedeR im eigenen Tempo unterwegs sein konnte. 

Heute zeichnet sich ein ähnliches Bild ab vor Supermärkten und Postfilialen, in einigen Fällen von sogenannten „Sicherheitskräften“ koordiniert, anderswo genügen die Abstandsmarkierungen auf dem Boden und ein achtsamer Umgang.

Ärgere Dich nicht über die wenigen, die trotzdem drängeln, die es immer etwas „eiliger“ haben als alle anderen, sondern leiste Deinen Beitrag, indem Du aufmerksam und achtsam bist und BEI DIR bleibst.

 

„Ich öffne mein Herz“ – denn Magie entsteht im Herzen

Hier kannst Du erkennen, sehen und heilen, was Heilung bedarf.

Was macht das Strahlen, das sich aus Deinem Herzen auf Dich und über Dich auf andere überträgt? 

Es lässt sie ebenfalls strahlen, denn ihre Oberfläche dient als Resonanzfläche, wie die Sterne in unserem Sonnensystem das Licht der Sonne reflektieren und ohne die Sonne keine Leben auf der Erde möglich wäre, so ist es das Gefühl und die Kraft der Liebe, das Menschen untereinander erhellt und am Leben erhält.

Dringt das Strahlen eines Menschen unter die Oberfläche eines anderen Menschen, so kann daraus noch viel mehr entstehen, als dass dieser zurückstrahlt, denn wenn das Strahlen der Liebe das Herz eines anderen Menschen erreicht, kann in diesem Herzen der Samen der Liebe aufgehen und wachsen.

So wie wir im letzten Impuls ein paar Zusammenhänge aus den Sternbildern erwähnt haben, wie diese einander bedingen, so ist es auch zwischen uns Menschen – auch wir hängen alle untereinander und miteinander zusammen, ob wir das wollen oder nicht.

So wie wir im Familiensystem über Generationen hinweg wie mit unsichtbaren Bändern verbunden sind, so ist es auch mit anderen Menschen in unserem persönlichen Umfeld und darüber hinaus – letztendlich sind wir alle miteinander verbunden. 

Wie sehr achten wir auf dieses Geflecht? Wie sehr verstehen wir es als Netzwerk, das uns allen dienen kann, wenn wir alle unseren Beitrag leisten, um Entwicklung möglich zu machen?

Welche Werte haben wir – welche Bedürfnisse – welche Strategien?

So wie es im Business Strategien gibt, die einer Seite maximalen Profit versprechen, so gibt es auch Strategien, die als Energie aus dem Herzen fließen und zwar direkt ins Herz von denen, die diese Energie brauchen, um Ausgleich zu schaffen. 

Welche Strategie ist für Dich die richtige?

Wenn Du verschlossen bist und keinen Zugang zu Deinem Herzen findest oder keine lichtvolle Energie in Dein Herz fließen lassen kannst, frage Dich, welche Schatten gerade vor Deinem Herzen und Deinen Potentialen liegen und verhindern, dass es in Dir leichter werden kann, auch wenn Du Dich gerade in einer „ACHTERBAHN DER EMOTIONEN“ befindest.

Egal, was ist: 

„Gib auf Dich acht!

Gib auf andere acht!

 

Und bei allem, was Du tust – gib Dein BESTES.“

 

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du aktiver und bewusster daran mitgestalten willst, dass es in Dir leichter wird, damit es um Dich herum leichter werden kann, dann zögere nicht und nimm direkt Kontakt zu uns auf: info@herzkanal.com oder klicke auf diesen Link, der Dich direkt zu unserem Leistungsangebot führt und finde heraus, wie und womit wir Dich am Besten unterstützen können, auf „Deiner Reise vom Kopf zum Herzen“

https://elopage.com/s/Herzkanal/?group_id=1638

Lass uns zusammen daran arbeiten und dann…

 

„Lass uns gemeinsam strahlen!“

 

Herzkanal Grüße Alexandra & Armin